Hasso Lieber / Ursula Sens - PariJus gGmbH (Hrsg.)
Eine Orientierungshilfe zur gleichberechtigten Teilnahme an der Hauptverhandlung
Band 1 bereitet Schöffinnen und Schöffen umfassend auf das staatsbürgerliche Ehrenamt vor. Die Kenntnisse über das „Handwerkszeug“ werden anschaulich vermittelt: Rechte und Pflichten, Mitwirkungsmöglichkeiten im Laufe der Hauptverhandlung. Praktische Hilfen gibt das Buch für die Zusammenarbeit mit den Berufsrichtern, ebenso zum Schutz vor Benachteiligungen am Arbeitsplatz und bei Entschädigungsfragen.

Die Autor/innen
Hasso Lieber, geb. 1946, Studium der Rechtswissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum, 1976-1992 Richter (zuletzt VRiLG Bochum), bis 1999 Innenministerium Brandenburg (Geschäftsführer der IMK, Abteilungsleiter Kommunal-, Verfassungs-, Verwaltungs- und Wahlrecht, Leiter des Verfassungsschutzes), 2000-2007 Rechtsanwalt, Gesch.-fhrd. Gesellschafter Lieber & Co RA GmbH, 2007-2011 Staatssekretär für Justiz Berlin, seit 2012 Partner bei AKD Rechtsanwälte Berlin, seit 2016 Gesch.-fhrd. Geschäftsführer PariJus gGmbH.
Ursula Sens, geb. 1953, Diplom-Bibliothekarin, Geschäftsführerin der PariJus gGmbH, von 1994 bis 2018 Vorsitzende der Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen – Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter – Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V., seit 1995 Mitarbeit in der Redaktion der Zeitschrift „Richter ohne Robe“.

Band 1: Rechte, Pflichten und Gestaltungsmöglichkeiten im Schöffenamt
2. überarb. Aufl . 2019, 241 S., 3 s/w Abb., kart.

ISBN  978-3-8305-3853-0
Preis  19,90 €
Abonnenten der Zeitschrift „Richter ohne Robe“
(auch im Rahmen der DVS-Mitgliedschaft)
erhalten die Bände zum Vorzugspreis.
(Einzelband je 15,90 €, Paket 31,– €)

 

Die Bände 1 und 2 erscheinen im BWV, Berliner Wissenschafts-Verlag
E-Mail
Flyer / Bestellformular zum Downloaden